Frühling in Bulgarien 2012

  • 01_acr_ins_w_dolna_kula_krumovitza
  • 01_buf_vir_bolata
  • 01_chl_leu_weissfluegel-seeschwalbe_durankulak
  • 01_dorf_bei_ardino_western_rhodopes
  • 01_dorf_topolovgrad
  • 01_jerusalimovo_lebensraum
  • 01_kaefer_steppe_kaliakra_balgarevo
  • 01_krumovitza_fluss_1
  • 01_krumovitza_fluss_2
  • 01_krumovitza_fluss_3
  • 01_lebensraum_uhu_bolata
  • 01_mel_des_dolna_kula_krumovitza
  • 01_mohn_kap_kaliakra
  • 01_par_mer_w2_krumovitza_fluss
  • 01_pflanze_fabaceae_yailite
  • 01_pflanze_jerusalimovo
  • 01_platycnemis_pennipes_burgas
  • 01_poda_bei_burgas_lebensraum
  • 01_raupe_massenauftreten_gorica
  • 01_ruesselkaefer_dolna_kula_krumovitza
  • 01_ruesselkaefer_flussbeet_ardino
  • 01_ruesselkaefer_steppe_kaliakra_balgarevo
  • 01_salvia_nutans_kaliakra_balgarevo
  • 01_salvia_sclarea_kaliakra_balgarevo
  • 01_segelfalter_1_ardino
  • 01_segelfalter_2_ardino
  • 01_sonnenuntergang_topolovgrad
  • 01_steppe_kaliakra_2_asphodeline_lutea_balgarevo
  • 01_steppe_kaliakra_2_bluet_asphodeline_lutea_balgarevo
  • 01_steppe_kaliakra_2_kueste_balgarevo
  • 01_steppe_kaliakra_2_marienkafer_balgarevo
  • 01_steppe_kaliakra_2_paeonia tenuifolia_balgarevo
  • 01_steppe_kaliakra_2_wildbiene_balgarevo
  • 01_tet_bol_m_dolna_kula_krumovitza
  • 01_tet_bol_w_eier_legend_dolna_kula_krumovitza
  • 01_topolovgrad_kulturland_1
  • 01_topolovgrad_kulturland_2
  • 01_uva_dep_larve_eingedrueckte_dornschrecke_ardino
  • 01_uva_dep_m2_eingedrueckte_dornschrecke_ardino
  • 01_uva_dep_m_eingedrueckte_dornschrecke_ardino
  • 01_uva_dep_w_eingedrueckte_dornschrecke_ardino
  • 01_verbascum_krumovitza
  • 01_xya_var_ardino
  • 01_xya_var_m2_ardino
  • acr_agr_1_feldrohrsaenger_bestes_foto_durankulak
  • acr_agr_feldrohrsaenger_m_1_durankulak
  • acr_agr_feldrohrsaenger_m_2_durankulak
  • acr_agr_feldrohrsaenger_m_3_durankulak
  • ard_pur_purpurreiher_1_durankulak
  • bienenfresserkolonie_tutrakan
  • blaurackenfotografie_tutrakan
  • bradyporus_dasypus_w_nymph_srebarna
  • dolna_kula_lebensraum
  • gry_gry_maulwurfsgrille_srebarna
  • gryllotalpa_stepposa_maulwurfsgrille_hotel arda
  • hotel arda
  • hyl_arb_laubfrosch_topolovgrad
  • isophya_species_1_m_potoschnitza_vulture_feeding_place
  • isophya_species_1_w_potoschnitza_vulture_feeding_place
  • isophya_species_2_m1_madzharavo
  • isophya_species_2_m2_madzharavo
  • isophya_species_2_w_madzharavo
  • isophya_species_3_m1_gorica
  • isophya_species_3_w2_gorica
  • isophya_species_3_w_gorica
  • jerusalimovo_mikrohabitat_tet_bol
  • kathedrale_varna
  • oen_ple_nonnensteinschmaetzer_yailite_habitat_meer
  • pan_bia_bartmeise_m_juv_durankulak
  • pflanze_1a_madzharavo
  • pflanze_1b_madzharavo
  • pflanze_balgarevo_steppe_1
  • pha_car_kormoran_durankulak
  • pholidoptera_species_m_nymph_madzharavo
  • pin_spe_kiefer_westrhodopen
  • rana_dalmatina_springfrosch_donau_malka_preslavez
  • rusalka_steppen
  • sandlaufkaefer_ardino
  • schilf_poda
  • tes_gra_maurische landschildkroete_jerusalimovo
  • tet_bol_m_dolna_kula
  • tet_bol_w1_dolna_kula
  • tet_bol_w2_dolna_kula
  • xya_pfa_m_ardino
  • xya_pfa_w_ardino
  • xya_var_m_ardino
  • xya_var_w_ardino
  • yailite_habitat
  • yailite_habitat_meer
  • zecken_an_schildkrote_jerusalimovo

 

Stimmenaufnahmen aus Bulgarien:

Gesangsbeispiel eines Männchens des Nonnensteinschmätzers (Oenanthe pleschanka) in der frühen Morgendämmerung (04:45). Die meisten Steinschmätzer-Arten singen nur bei Dunkelheit und kurz nach der Morgendämmerung im intensiven Vollgesang. Dies ist auch beim Nonnensteinschmätzer nicht anders. Schon um 05:30 Uhr, wenn andere Vögel so richtig singen, singt dieser nur noch "halbherzig" und die Imitationen fehlen oft komplett. Ähnliches habe ich beim Balkansteinschmätzer (Oenanthe melanoleuca) in Jordanien erlebt. In der Mitte der Aufnahme imitiert dieses Männchen zweimal mustergültig einen Bluthänfling (Carduelis cannabina), ob Imitationen der Grauammer (Emberiza calandra) vorkommen ist fraglich. Die folgende Aufnahme vom selben Männchen unterscheidet sich deutlich von dieser hier. Für mein Empfinden ist das hier eine perfekte Vogelstimmenaufnahme. Zu Beginn musste während der Aufnahme das "Incoming Volume" etwas zurückgeschraubt werden, wobei der Parabolspiegel knarrt. Im Weiteren wurde die Aufnahme nicht bearbeitet sondern nur in mp3 umgewandelt. An diesem Morgen wehte am sonst so stürmischen Kap Kaliakra kein Windchen und die Mittelmeer-Sturmtaucher konnten aus kilometerweiten Distanzen gesehen werden. Kap Kaliakra, 01.05.2012.

 

Gesangsbeispiel des gleichen Männchens des Nonnensteinschmätzers (Oenanthe pleschanka) wie oben. Kap Kaliakra, 01.05.2012.

 

Gesangsbeispiel der Grauammer (Emberiza calandra). Zvezdel, Momtschilgrad, 23.04.12.

 

Gesangsbeispiel der Weissbartgrasmücke (Sylvia cantillans albistriata). Zvezdel, Momtschilgrad, 23.04.12.

 

Gesangsbeispiel der Zaunammer (Emberiza cirlus). Zvezdel, Momtschilgrad, 23.04.12.

 

Gesangsbeispiel der Zaunammer (Emberiza cirlus). Rabovo, 24.04.12.

 

Gesangsbeispiel der Steppengrille (Melanogryllus desertus). Dolna Kula an der Krumovitsa, 23.04.12.

 

Gesangsbeispiel des Ortolans (Emberiza hortulana). Malki Voden bei Madzharavo, 25.04.12.

 

Gesangsbeispiel einer Mönchsgrasmücke (Sylvia atricapilla). Rabovo, 24.04.12.

 

Gesangsbeispiel eines Wiedehopfes (Upupa epops). Rabovo, 24.04.12.

 

Gesangsbeispiel der Nachtigall (Luscinia megarhynchos). Madzharavo, 25.04.12.

 

Gesangsbeispiel der Heidelerche (Lullula arborea). Madzharavo, 25.04.12.

 

Gesangsbeispiel der Dorngrasmücke (Sylvia communis). Im Hintergrund hört man die Heidelerche. Borislavci, 25.04.12.

 

Gesangsbeispiel des Halbringschnäppers (Ficedula semitorquata). Im Hintergrund hört man einen Buchfinken. Gorica, 26.04.2012.

 

Gesangsbeispiel des Feldrohrsängers (Acrocephalus agricola). Im Hintergrund hört man das Konzert der Seefrösche im See des Camping Durankulak. Durankulak, 30.04.2012.