Natur- und Fotoreise Griechenland 2017

  • 130706_50d0_IMG_97961
  • 130706_50d0_IMG_97964
  • 130706_50d0_IMG_97967
  • 130706_50d0_IMG_97972
  • 130706_50d0_IMG_97978
  • 130706_50d0_IMG_97980
  • 130706_50d0_IMG_97984
  • 130706_50d0_IMG_97999
  • 130706_50d0_IMG_98000
  • 130706_50d0_IMG_98006
  • 130706_50d0_IMG_98030
  • 130706_7d0_IMG_97303
  • 130706_7d0_IMG_97328
  • 130707_50d0_IMG_98034
  • 130707_50d0_IMG_98050
  • 130707_50d0_IMG_98052
  • 130707_50d0_IMG_98053
  • 130707_50d0_IMG_98066
  • 130707_50d0_IMG_98068
  • 130707_7d0_IMG_97378
  • 130708_50d0_IMG_98089
  • 130708_50d0_IMG_98092
  • 130708_50d0_IMG_98099
  • 130708_50d0_IMG_98111
  • 130708_50d0_IMG_98124
  • 130708_50d0_IMG_98128
  • 130708_50d0_IMG_98140
  • 130708_50d0_IMG_98144
  • 130708_50d0_IMG_98154
  • 130708_50d0_IMG_98165
  • 130708_50d0_IMG_98166
  • 130708_50d0_IMG_98168
  • 130709_50d0_IMG_98169
  • 130709_50d0_IMG_98172
  • 130709_7d0_IMG_97490
  • 130709_7d0_IMG_97567
  • 130710_7d0_IMG_97574
  • 130710_7d0_IMG_97579
  • 130710_7d0_IMG_97586
  • 130710_7d0_IMG_97596
  • 130710_7d0_IMG_97672
  • 130711_7d0_IMG_97705
  • 130711_7d0_IMG_97709
  • 130711_7d0_IMG_97711
  • 130711_7d0_IMG_97733
  • 130711_7d0_IMG_97756
  • 130711_7d0_IMG_97762
  • 130711_7d0_IMG_97778
  • 130711_7d0_IMG_97782
  • 130711_7d0_IMG_97793
  • 130711_7d0_IMG_97804
  • 130711_7d0_IMG_97813
  • 130711_7d0_IMG_97841
  • 130711_7d0_IMG_97842
  • 130711_7d0_IMG_97846
  • 130711_7d0_IMG_97847
  • 130711_7d0_IMG_97905
  • 130711_7d0_IMG_97909
  • 130711_7d0_IMG_97939
  • 130712_50d0_IMG_99241
  • 130712_50d0_IMG_99253
  • 130712_50d0_IMG_99261
  • 130712_50d0_IMG_99263
  • 130712_50d0_IMG_99266
  • 130713_50d0_IMG_99294
  • 130713_50d0_IMG_99304
  • 130713_50d0_IMG_99306
  • 130713_50d0_IMG_99311
  • 130714_7d0_IMG_98472

Natur- und Fotoreise vom

03.-16. Juli 2017 (14 Tage)

Mehr Infos

Der Naturreichtum Griechenlands ist nahezu unerschöpflich. Von grandiosen Gebirgen bis zu Dünenlandschaften an der Küste findet man unterschiedlichste Lebensräume auf relativ engem Raum. Mit der Natur- und Fotoreise in den Norden von Griechenland möchten wir einen Teil dieser Vielfalt erkunden und erleben.
Im südlichen Balkan liegt einer der Verbreitungsschwerpunkte der Buntschrecken (Poecilimon). Sie erreichen hier eine unglaubliche Vielfalt und praktisch jedes grössere Gebirge wird von einer endemischen Art besiedelt. Die Tiere sonnen sich in den frühen Morgenstunden exponiert auf der Vegetation und das Fotografieren der zum Teil wunderschön gefärbten Arten ist eine wahre Freude. Ziel der Reise ist es, die Natur in entspannter Atmosphäre zu geniessen und dem Fotografieren, Bestimmen und Beobachten der Tiere nachzugehen.  Auf der Reise haben wir die Möglichket über hundert verschiedene Heuschreckenarten entdecken zu können. Wir werden unsere Aufmerksamkeit aber auch anderen Insekten, Spinnen, Vögeln und Pflanzen widmen, deren Arten ebenso spannend und vielfältig sind. Pro Tag erkunden wir ein relativ kleines Gebiet, so dass ausreichend Zeit zum Fotografieren und Bestimmen bleibt. Die Abende gestalten wir mit gemütlichem Beisammensein bei einem kühlen Getränk und lassen das Erlebte revue passieren oder wir erkunden die Umgebung der Unterkunft bei Nacht.

Natur- und Fotoreise - Die Heuschrecken Nordgriechenlands 2013

  • Acr_mac_w_Konitsa
  • Acr_ser_w_Mt.-Paggaio
  • Acr_syr_m_Methoni
  • Anc_nig_m
  • And_nup_Methoni
  • Ant_ser_m
  • Buc_buc_m_Meteora
  • Buc_buc_w
  • Con_kis_m_Meteora
  • Con_kis_w_Meteora
  • Dec_ver_m_Vitsi
  • Eup_meg_Meteora
  • Eup_meg_m
  • Eup_smy_m_Appolonia
  • Gam_abb_m_singend
  • Gam_abb_w
  • Lep_pun_w_Tymphi
  • Met_obl_m_Mt.-Paggaio
  • Met_orn_Florina_Hotel
  • PLa_int_w_Meteora
  • Pho_mac_m_Mt.-Paggaio
  • Pla_aff_m_singend_Mt.-Paggaio
  • Pla_ebn_Drosopigi
  • Poe_aff_m_Florina
  • Poe_aff_w_Florina
  • Poe_ebneri_m_Vitsi
  • Poe_gra_m_Vitsi
  • Poe_gra_w_Vitsi
  • Poe_jon_jon_Florina
  • Poe_jon_the_m
  • Poe_mac_m
  • Poe_orb_m2_Mt.-Paggaio
  • Poe_orb_m_Mt.-Paggaio
  • Poe_orb_w2_Mt.-Paggaio
  • Poe_orn_m_Mt.-Paggaio
  • Poe_pin_m_Smixi
  • Poe_pin_w_Refuge
  • Poe_zim_m_Mikro_Papigko
  • Poe_zwi_m_Mt.-Paggaio
  • Pol_den_m_Mt.-Paggaio
  • Pso_fie_m_Vitsi
  • Sag_cam_m
  • Sag_cam_w
  • Sag_hel_m2_Florina
  • Sag_hel_m_Florina
  • Sag_hel_w_Florina
  • Sag_nat_m_1
  • Sag_nat_m_2
  • Sag_nat_m_3
  • Sag_nat_w
  • Sep_sep_w_
  • Tar_tar_
  • Tar_tar_w_Methoni

Natur- und Fotoreise vom

04.-15. Juli 2013 (12 Tage)

Mehr Infos

Viele reden zurzeit von Griechenland, wobei der nahezu unerschöpfliche Naturreichtum, die grandiosen Berg- und Küstenlandschaften sowie die historischen Zeitzeugen fast vollständig ausgeblendet werden. Mit der Natur- und Fotoreise in den Norden von Griechenland möchten wir jenen Werten nachgehen, die aktuell keine Aufmerksamkeit erfahren. Im südlichen Balkan liegt einer der Verbreitungsschwerpunkte der Buntschrecken (Poecilimon). Sie erreichen hier eine unglaubliche Vielfalt und praktisch jedes grössere Gebirge wird von einer endemischen Art besiedelt. Die Tiere sonnen sich in den frühen Morgenstunden exponiert auf der Vegetation und das Fotografieren der zum Teil wunderschön gefärbten Arten ist eine wahre Freude. Ziel der Reise ist es, die Natur in entspannter Atmosphäre zu geniessen und dem Fotografieren, Bestimmen und Beobachten der Tiere nachzugehen. Der Schwerpunkt liegt bei den Heuschrecken, die in diesem Gebiet eine aussergewöhnliche Vielfalt erreichen. Bestenfalls können wir über hundert verschiedene Heuschreckenarten entdecken. Wir werden unsere Aufmerksamkeit aber auch anderen Insekten, Spinnen, Vögeln und Pflanzen widmen, die nicht weniger spannend sind. Als Reiseleiter verfügen wir über fundierte faunistische und örtliche Kenntnisse. Pro Tag erkunden wir ein relativ kleines Gebiet, so dass ausreichend Zeit zum Fotografieren und Bestimmen bleibt. Die Abende gestalten wir mit gemütlichem Beisammensein bei einem kühlen Getränk und lassen das Erlebte revue passieren oder wir erkunden die Umgebung der Unterkunft.